Pressemitteilung – Antrag zur Grabenbegehung

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 18.09.2013 hat die Fraktion FREIE WÄHLER – Elbmarsch bei der Gemeinde Tespe einen Antrag eingereicht, der den Wege-, Bau-, Energie- und Umweltausschuss dazu auffordert, eine generelle Grabenbegehung unserer Gemeinde durchzuführen.

Die letzte Jahrhundertflut hat wieder gezeigt, dass wir uns nach wie vor in trügerischer Sicherheit wähnen.
Durch die Kombination aus Qualmwasser und Oberflächenwasser ist es erneut zu Problemen des Entwässerungsablaufes durch die vorhandenen Gräben gekommen.
Die bestehende Pflicht „Unterlauf nimmt Oberlauf das Wasser ab“ scheint nicht genügend bekannt zu sein… u. a. sind zum Teil die notwendigen Gräben zugeschüttet worden…

Irritationen diesbezüglich sollten vom zuständigen Ausschuss festgestellt und dokumentiert werden.

Bei weiterhin bestehenden Problemen hinsichtlich der Zuständigkeit der Grabenpflege hat die Fraktion FREIE WÄHLER – Elbmarsch einen Antrag auf Erstellung einer Grabenpflegesatzung ( o.ä. Begriff ) gestellt, die die Verantwortlichkeit, die Zuständigkeit und die Fristen ( u.a. Beachtung des Naturschutzes ) regelt.
Hierdurch würde dann eine Handlungs- und Rechtsicherheit geschaffen werden.

In der Annahme, diese Problematik besteht gleichfalls auch in anderen Gemeinden unserer Samtgemeinde, wäre evtl. eine einheitliche Regelung für die Elbmarsch ratsam.

Durch die Ankündigung der Grabenbegehung in der Presse erhoffen wir uns, dass wir von den Grabenanliegern u.a. unterstützt werden und mitgeteilt bekommen, wo bereits Probleme der Entwässerung bestehen, bzw. demnächst zu erwarten wären.

Erster Ansprechpartner ist der Ausschussvorsitzende Walter Mohrmann.

Pressemitteilung

FacebooktwitterpinteresttumblrmailFacebooktwitterpinteresttumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.