Antrag: Erstellung eines Wertgutachtens zum Verkauf Flurstück 100/14 Flur 14 Gemarkung Tespe

Tespe, 29.03.2021

Antrag: Erstellung eines Wertgutachtens zum Verkauf Flurstück 100/14 Flur 14 Gemarkung Tespe

Sehr geehrter Herr Gemeindedirektor,
sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die FREIE WÄHLER Fraktion beantragt aufgrund des vorliegenden Vertragsentwurfs der Firma Gerner Projekt KG die Erstellung eines Wertgutachtens.

Begründung:
Das Verfahren zum B-Plan 26 befindet sich zur Zeit in der dritten Auslegung und steht damit kurz vor dem Abschluss. Die o.g. Fläche, die von der Gemeindeverwaltung zum Verkauf angeboten wird, entspricht auf Grund der in der Planung vorgesehenen Bebauung nicht dem zum Vergleich herangezogenen Bodenrichtwert.
Der angegebene Bodenrichtwert von 160€ bezieht sich auf eine Bebauung mit einer Grundflächenzahl von 0,25 bei einer eingeschossigen Bauweise auf 700m². Ein großer Teil des zu verkaufenden Grundstücks erlaubt eine deutlich höhere bauliche Ausnutzung durch eine Grundflächenzahl von 0,35 bei zweigeschossiger Bauweise und 9 Wohneinheiten.
Das bedeutet, dass die bauliche Ausnutzung etwas mehr als 2,2 * höher ist als bei den Referenzgrundstücken. Somit ist auch der Wert dieser Grundstücke höher anzusetzen.

Beschlussvorschlag:
Der Rat der Gemeinde Tespe bestellt einen Gutachter zur Erstellung eines Wertgutachtens des Flurstücks 100/14 Flur 14 Gemarkung Tespe auf Basis der geplanten Bebauung laut B-Plan 26.

Antrag

FacebooktwitterpinteresttumblrmailFacebooktwitterpinteresttumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.